Landkarte
zurück zur TopseiteVorstellung der Lehrkaraft
Liste der Lehrkraft

Vorstellung der Lehrkraft


Prof. Dr. Thomas Pekar

[Forschungsschwerpunkte]

  • Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, besonders 19./20. Jahrhundert
  • Interkulturalitätsforschungen, besonders westliche Ostasienrezeption
  • Rhetorik, besonders Medienrhetorik
        E-Mail: Thomas.Pekar@gakushuin.ac.jp

[Projekte]

  • Forschungsprojekt ‚Exilforschung'/‚Exil in Japan' (u.a. gefördert durch das Leo-Baeck-Institute New York)
  • Forschungsprojekt ‚Figuration' (gefördert durch die JSPS; Kooperation mit dem Institut für Theaterwissenschaft der Freien Universität Berlin)
  • Forschungsprojekt ‚Kulturelle Identitäten im Kulturkontrast' (gefördert durch den DAAD; Kooperation mit dem Fachgebiet Interkulturelle Germanistik der Universität Bayreuth)

[Publikationen in Auswahl]

Bücher und (Mit-)Herausgeberschaft

  • Figuration — Defiguration. Beiträge zur transkulturellen Forschung, München: iudicium Verlag 2006, 383 S. (Hgg.: Atsuko Onuki, Thomas Pekar)
  • Der Japan-Diskurs im westlichen Kulturkontext (1860-1920). Reiseberichte – Literatur – Kunst, München: iudicium Verlag 2003, 478 S.
  • Ernst Jünger und der Orient: Mythos - Lektüre - Reise, Würzburg: Ergon Verlag 1999, 263 S. (= Literatura. Wissenschaftliche Beiträge zur Moderne und ihrer Geschichte Bd. 11)
  • Robert Musil zur Einführung, Hamburg: Junius Verlag 1996, 198 S.
  • Deutsch in Japan. Interkulturalität und Skepsis zwischen Vergangenheit und Zukunft. Dokumentation eines Seminars, Bonn 1996 (DAAD, Reihe Germanistik) (Hgg.: Gernot Gad, Thomas Pekar u.a.)
  • Rhetorik. Ein internationales Jahrbuch. Bd. 9 (1990): Rhetorik und Strukturalismus (Hgg.: Johannes G. Pankau, Thomas Pekar)
  • Ordnung und Möglichkeit. Robert Musils 'Möglichkeitssinn' als poetologisches Prinzip, Oldenburg 1990 29 S. (= Oldenburger Universitätsreden Nr. 36)
  • Die Sprache der Liebe bei Robert Musil, München: Fink Verlag 1989, 319 S. (= Musil Studien Bd. 19)
Aufsätze
  • Nach Hiroshima. Effekte apokalyptischen Denkens bei Günther Anders, in: Walter Gebhard (Hg.): Ostasienrezeption in der Nachkriegszeit. Kultur-Revolution – Vergangenheitsbewältigung – Neuer Aufbruch, München 2007, S. 209-220
  • Zum Motiv der Zunge in einigen interkulturellen Texten und besonders bei Yoko Tawada, in: Christian Dawidowski/Dieter Wrobel (Hgg.): Interkultureller Literaturunterricht. Konzepte – Modelle – Perspektiven, Baltmannsweiler 2006, S. 222-241 (= Diskussionsforum Deutsch Bd. 22)
  • Vom Imaginären zum Figurativen. Annäherungsversuch an eine Ästhetik der Kulturkontakte, in: Atsuko Onuki/Thomas Pekar (Hgg.): Figuration – Defiguration. Beiträge zur transkulturellen Forschung, München 2006, S. 237-252
  • Cultural Studies als Fundierungsmöglichkeit von German Studies, in: Andrea Bandhauer/Bettina Boss/Kerry Dunne/Tim Mehigan/Martina Möllering/Maria Veber (Hgg.): New Directions in German Studies. A Context of Interdisciplinarity, Dunedin/New Zealand 2005, S. 31-41 (= Otago German Studies, Vol. 20)
  • Experiences of Delocalization and Katabasis in the Literature of Exile and the Early Postwar Period in Germany, in: Alexander Stephan (Hg.): Exile and Otherness. New Approaches to the Experience of the Nazi Refugees, Oxford u.a. 2005, p. 49-63 (= Exile Studies. An interdisciplinary Series, Vol. 11)
  • ‚Hiroshima’ in deutschsprachigen Texten der Nachkriegszeit. Versuch einer heterotopologischen Bestimmung, in: Martin Kubaczek/Masahiko Tsuchiya (Hgg.): „Bevorzugt beobachtet“. Zum Japanbild in der zeitgenössischen Literatur, München 2005, S. 79-92
  • Am deutschen Wesen sollten auch die japanischen Frauen genesen. ‚Frauenemanzipation’ als Thema in deutschsprachigen Romanen und Reiseberichten über Japan um 1900, in: KulturPoetik 4 (2004) H. 1, S. 37-48
  • Fatale Interkulturalität. Nationalsozialistische deutsche Heldenideologie und der japanische Bushidô-Diskurs, in: Walter Gebhard (Hg.): Ostasienrezeption im Schatten der Weltkrieg. Universalismus und Nationalismus, München 2003, S. 109-128
  • Bushidô-Diskurs und 'Totale Mobilmachung' bei Ernst Jünger: Eine fatale interkulturelle Beziehung, in: Neue Beiträge zur Germanistik Bd. 1, Herbst 2002 (= Internat. Ausgabe von Doitsu Bungaku H. 109), S. 243-251
  • 'Organische Konstruktion'. Ernst Jüngers Idee einer Symbiose von Mensch und Maschine, in: Friedrich Strack (Hg.): Titan Technik. Ernst und Friedrich Georg Jünger über das technische Zeitalter, Würzburg 2000, S. 99-117
  • Ernst Jünger's thematic use of the Orient and Asia, in: Journal of European Studies. Literature and ideas from the renaissance to the present. Vol. 29 (1999), S. 27-44
  • Engelbert Kaempfer als Reisender der Frühen Neuzeit, in: Daphnis. Zeitschrift für Mittlere Deutsche Literatur 26 (1997) H. 1, S. 149-172
  • "Augen-Blicke" in Japan. Schlüsselszenen der literarischen Fremdbeschreibung bei Engelbert Kaempfer, Bernhard Kellermann und Roland Barthes, in: Japanstudien. Jahrbuch der Philipp-Franz-von-Siebold-Stiftung 8 (1996) S. 17-30
  • Das Essen und die Macht. Zum Diätdispositiv bei Daniel Paul Schreber und Franz Kafka, in: Colloquia Germanica 27 (1994) H. 4, S. 333-349

zur Topseite